Allgemein

Neuer Akademieband erschienen

Horte magischen Wissens: Die Magierakademien Aventuriens, Band 2Ulisses hat mit „Horte Magischen Wissens“ den zweiten Akademieband auf die Spielerschaft losgelassen. Horte MAgischen Wissens

Behandelt werden die Akademien

Kampfseminar zu Andergast
Konzil der Elemente zu Drakonia
Akademie der Herrschaft zu Elenvina
Bannakademie zu Fasar
Schule des direkten Wegs zu Gerasim
Akademie der Erscheinungen in Grangor
Dracheneiakademie zu Khunchom
„Sulman al Nassori“ das Schulschiff der Magier aus Khunchom
Institut der arkanen Analysen zu Kuslik
Schule der variablen Form zu Mirham
Schule der Beherrschung zu Neersand
Akademie von Licht und Dunkelheit zu Nostria
Hallen des Windes zu Olport
Pentagramm-Akademie zu Rashdul
Schule der Vierfachen Verwandlung zu Sinoda

Jeder der Schulen wird wieder (wie im ersten Band schon geschehen) mit ihrer Geschichte, bekannten Persönlichkeiten und der Einbindung in ihr direktes Umfeld vorgestellt und mit einem sehr detaillierten, liebevoll gezeichneten Grundriss erfahrbar gemacht.

Wer glaubte nun alle aventurischen Magierakademien beschrieben zu haben wurde hier allerdings enttäuscht. Im Vorwort erfährt der Leser, dass es einen dritten Band geben wird, der die noch fehlenden Akademien sowie einen umfassenden Index enthalten wird. Erscheinungstermin wird Anfang 2012 sein.

Für 30 Euro (DE) bekommt man im 7 Quellenband der „blauen“ Reihe knapp 180 Seiten hervorragendes Hintergrundwissen zu den aventurischen Magierakademien und auch wenn man nicht vorhat einen Magier der hier dargestellten Institute zu spielen oder als Meister zu führen macht das Lesen auch so sehr viel Freude.

Philipp

Jahrgang 79, spielt eigentlich schon sein ganze Leben lang Spiele und hat nie damit aufgehört. Aktiv werden zur Zeit LARP, DSA und HdRO gespielt und viel darüber gelesen. Mein aktuelles Abenteuerprojekt: "Das vergessene Volk" ein nicht mehr erhältliches Abenteuer im Svelttal und Orkland, aus dem Jahr 2002, das an die Ereignisse in der Orkland Triologie anknüpft und die Geschichte 30 Jahre später weiter erzählt.

Alle Beiträge ansehen von Philipp →