Wege nach Myranor – Land der Fabelwesen

Die Generierung eines Helden

Wie im regulären DSA auch werden die neuen Helden zu Anfang mit einem Generierungspunkte Konto ausgestattet und können hiervon Eigenschaften, Professionen, Vor- und Nachteile kaufen. Gut gefallen hat mir die Abstufung der GP Startwerte. Wo im Wege der Helden noch die Rede von 110 GP und der Möglichkeit der Anpassung ist, werden im Myranor Band handfeste Vorschläge gemacht, wie man die Erhöhung/Erniedrigung der GP einstufen sollte. So würde das Ergebnis einer 95 Punkte Generierung einem normalen (für myranische Verhältnisse) Bürgers entsprechen, die 110 GP die auch im Wege der Helen verwendet werden, entsprächen dabei schon einem Menschen Individuum von dem viel erwartet werden kann.

Zu den Rassen ist zu sagen: das was die Achatz im Aventurischen Teil Deres sind sind die Menschen auf Myranor. Es gibt nur eine Geschmacksrichtung und dann ziemlich viel Seltsames. Ich hatte beim Durchblättern das Gefühl, dass alles was irgendwann mal in der altgriechischen Mythologie erwähnt wurde und annähernd auf 2 Beinen läuft den Sprung ins Regelwerk geschafft hat. Laufende Otter, Rinder, Ziegen, Katzen, Vögel, … dieser Teil des Regelwerks liest sich ein wenig wie Brehms buntes Tierleben, aber gut, genau hierfür ist Myranor ja als Entkopplung des aventurischen Hintergrunds entstanden.

Die Professionen werden wie im Wege der Helden auch in profane und magische Berufe unterschieden, wobei die Liste der Berufe, die ein Magier ausüben kann wesentlich breiter aufgestellt ist als das in Aventurien der Fall ist. Hier werden klar Berufsbilder vorgegeben, was ich in Aventurien so noch nicht gesehen habe und dabei dann auch so Dinge wie Magiermogul, was genau das ist was man sich bei dem Namen denkt: ein magischer Diktator. Finde ich persönlich sehr gut, da ich bei der Berufswahl der magisch begabten Helden immer gedacht habe: ja gut ich habe einen Akademieabschluss und nun? Es können ja nicht alle Forscher, Hofmagier oder Erzschurke werden. (Die rühmliche Ausnahme hier ist nach meinem Empfinden übrigen Lancorian, der das Bordell in Greifenfurt leitet 🙂 (siehe: „Das Jahr des Greifen“)).

Kürzer gekommen als im Wege der Helden ist definitiv die Kulturauswahl, was ich persönlich aber auch nicht so furchtbar finde, die Varianz mit den verschiedenen Rassen ist nach meinem Empfinden schon hoch genug.

Weiter geht es mit den Regeln auf der nächsten Seite.