Online Kartentool Inkarnate

Mal auf die Schnelle eine Karte für den Spieleabend zusammenfuddeln kann eine echte Pest sein und endet nicht selten mit einer handgezeichneten Skizze von fragwürdiger Qualität. Das Online Tool Inkarnate nimmt sich dieser Problematik nun an und hat seinen Editor in die Public Beta entlassen. Mit einigen wenigen Klicks kann man sich seine Landeskarte mit Wegen, Dörfern und Flüssen zusammen stellen und das Endergebnis kann sich sehen lassen. Neben den Kartenrelevanten Dingen gibt es auch noch reichlich „Schnick-Schnack“, der die Karte aufhübscht wie eine Kompassrose mit Nordweiser oder ein dümpelndes Seeungeheuer.

Dass sich das Tool noch in der Beta befindet merkt man leider an der einen oder anderen Stelle, da einige Dinge noch nicht so funktionieren wie man erwarten würde und auch einige Funktionen noch nicht implementiert sind. So kann man die Größe der Karte nicht verändern und eine Zoomfunktion ist auch nicht vorgesehen. Aber es gibt eine Vorschlagsbox, so dass man diese Dinge an die Entwickler melden kann und vielleicht tut sich dort ja noch was.

Vom Stil her eigenen sich die Karten eher für Fantasysettings als für Steampunk oder Science Fiction, da sie stilistisch an die Karten die man aus den Mittelerde Veröffentlichungen kennt anknüpfen. Die Grafiken selber sind aber liebevoll gestaltet und fügen sich harmonisch zusammen.

Die offizielle BETA scheint Ende Mai beendet zu werden, die Webseite postet inzwischen eine News, die vermuten lässt, dass ab Juni Geld mit dem Tool verdient werden soll, kleinen unabhängigen Publishern wird eine Jahreslizenz für 25$ angeboten, größere können sich einen individuellen Vorschlag erstellen lassen. Wo allerdings die Grenze gezogen wird und was die endgültigen Pakete enthalten werden wird einem leider nicht verraten.