Die Heldin und ihre Geschichte

Der Februar steht für den Karneval der Rollenspieler im Zeichen der Zufallstabelle und da ich für meinen eigentlichen Artikel noch etwas brauche werde ich einfach ein paar Bröckchen zu dem Thema auf den Markt werfen.

Die meisten Rollenspieler sind sich darin einig, dass zu einer gespielten Heldin in aller Regel eine Hintergrundgeschichte gehört. Schließlich hilft diese dabei Handlungen in der Gegenwart schlüssig zu erklären. Was man gerade beim larpen allerdings immer wieder erlebt sind Geschichten wie:

Meine ganze Familie wurde von

  • Orks nieder gemacht
  • beim einem Räuberüberfall auf unser Dorf  getötet
  • vom Drachen entführt und gefressen (OK, die Version gibt Punkte für Originalität)
  • in die Sklaverei verkauft
  • <furchtbares, lebensveränderndes Ereignis (am besten ohne Möglichkeit der Weiterentwicklung) hier einsetzten>

und ich ins Abenteuerleben getrieben. (Vielleicht will ich auch noch Rache – mal schauen).

Was ist so falsch an gewöhnlichen Geschichten, ohne bluttriefende Lebenseinschnitte? Beispiel gefällig?:

Meine Familie lebt

  • auf einem kleinen Hof
  • in einem Haus in der Stadt
  • in einem Baumhaus am Rand der Lichtung.
  • auf einem Boot am südlichen Ufer des Sees, der große, westlich von hier

Ihnen geht es gut, aber ich habe mich für das Umherziehen entschieden, weil ich

  • ein Tunichtgut bin
  • mit der Obrigkeit aneinander geraten bin
  • mich in den falschen Mann verliebt habe
  • Zeichen von den Göttern erhielt, dass etwas fürchterliches passieren wird, wenn ich [Ort aus Liste 2 hier einsetzten] nicht sofort verlasse (zufällig ist der Vater des Mannes aus Punkt 3 der Priester/Druide/Älteste)
  • auch von anderen Handwerksmeistern lernen will

Geht schnell und tut nicht weh. Leider scheinen die Qualität einer zufällig abgefragten Geschichte und die Größe der Veranstaltung negativ proportional zu einander zu sein. Aber das muss gar nicht sein. Klar kann man mal absolut Ideenlos sein was die Hintergrundgeschichte angeht, aber dafür gibt es ja Inspirationsquellen wie diese hier:

Der Fantasy Character History Generator

Die Seite gehört zu einer größeren Sammlung von zufällig zusammengesetzten Wikiseiten und bietet eine individuelle Hintergrundgeschichte, an der die eigene Geschichte angelehnt werden kann. Der Inhalt wird mit jedem Aufruf neu generiert, so dass man sich immer wieder neu erfinden kann.