Neue Regionalbände mit DSA5 – Echt jetzt?

Das Ulisses an DSA5 werkelt und neue Regelwerke auf den Markt bringen will hatte ich ja schon gemeldet. Jetzt wurde auch noch bekannt gegeben, dass auch neue Regionalbände erscheinen sollen. Da die alten wohl nicht mehr der schönen neuen Welt entsprechen.

Wie bereits die Regeln der 5. Edition von Das Schwarze Auge ihre Eckpfeilererhalten haben, haben wir uns auch daran gemacht, die Form der Regionalbände zu überarbeiten. Auch das ist nicht einfach und braucht leider sogar noch ein wenig länger, als wir eigentlich dachten.

Denn wir wollen eine einheitliche Form für diese Bände finden, die trotzdem die Eigenheiten der betreffenden Region abbildet – und das ist kniffelig. Und weil bekanntlich alle Theorie grau ist, wir aber volle Farbigkeit anstreben, setzten wir uns gerade mit den Autoren auseinander, die die ersten beiden Regionalbände, Thorwal und das Gjalskerland sowie die Streitenden Königreiche Nostria und Andergast, schreiben. Nur so können wir herausfinden, ob unsere Pläne überhaupt in der Praxis umsetzbar sind.

Schon auf dem Workshop „Wie es Euch gefällt“ (hier im Video) auf der RatCon 2013 hat sich gezeigt, dass es bei euch höchst umstritten ist, ob man alle Informationen (also auch die für den Meister, Mysteria & Arcana, etc.) wirklich übersichtlich an einem Platz haben oder ob man eine Trennung von Spielertexten und Meistertexten weiter forcieren sollte. Gerade bei den Regionalbänden, die ja von vielen Spielern als Inspirationsquelle benutzt werden, ist das natürlich eine gute Frage.

Sobald wir dazu eine gangbare Methode gefunden haben, die wir euch vorstellen können, würde ich dazu gerne eure Meinung erfahren, damit es nächste Woche endlich auch an konkrete Diskussionen zum Hintergrund gehen kann.

Quelle: ulisses-spiele.de

Die Reaktion bei Facebook war ziemlich deutlich und auch wenn ich mir meistens denke „Lass sie mal machen…“ komme ich nicht umher ein wenig verstimmt zu sein. Die aktuelle Regionalbandsammlung umfasst 15 Bände die im Schnitt 30€ kosten (28 -35€). Das macht für das Gesamtwerk ~450 € und etwa einen Meter im Regal. Eigentlich habe ich nicht vor diesen Meter durch was Neues zu ersetzten, vor allem wenn man bedenkt, dass ich diesen einen Meter noch nicht mal voll habe. Ja genau, nach 10 Jahren DSA4 fehlen mir noch die Bände 6 und 14. Am Großen Fluss (vergriffen) und Die Schattenlande (aktueller Status: kurzfristig nicht lieferbar).

Die Begründung für Band 6 ist: es hat sich im Bereich der westlichen Provinzen des Mittelreichs zu viel getan, so dass eine Überarbeitung notwendig wäre. Und diese scheint wohl an der Neuauflage des Regelsystems zu scheitern. Bis zu einem gewissen Grad kann ich das nachvollziehen, immerhin ist die Auflage auch von 2005. Was allerdings die Begründung für den auslaufenden Band 14 sein soll ist mir noch nicht so ganz klar. Laut Amazon ist die Auflage aus dem August 2011, also knapp 2 Jahre alt. Da habe ich irgendwie den Anspruch, dass sie noch halbwegs aktuell und verfügbar sein sollte.

Was den Teil mit dem Trennen der Meister von den Spieler Informationen angeht: Hab ich was verpasst? Ich habe nun nicht jeden einzelnen Band durchgeblättert, aber ich meine mich erinnern zu können, dass die Dinge die nicht allen bekannt sein sollten in einen eigenen Bereich ausgegliedert wurden (Mysteria et Arcana). Daneben wurden auch noch eine klare grafische Markierung von Hintergrundinformationen so dass ein „versehentliches“ Lesen dieser eigentlich niemandem mehr passieren sollte. Ich halte diesen Punkt für völlig überbewertet und würde als Spielleiter erwarten alle Informationen an einem Ort zu finden. Schließlich muss ich ja auch zwischen Spieler- und Heldenwissen trennen, wenn ich dann mal nicht als Spielleiter sondern als Spieler in der entsprechenden Region unterwegs bin.

Also bitte Ulisses: überarbeitet eure Reginoalbände gerne inhaltlich, aber lasst den Humbug alles neu auflegen zu wollen. Wenn ich mich nicht sehr irre wurde doch auch mal erwähnt Updates für die Regionalbände im Aventruischen Jahrbuch zu veröffentlichen. Für das Jahr 1038 hat das ja auch schon geklappt. Also: weitermachen, nicht neu machen!

 

2 Kommentare

  1. Da wirst du enttäuscht werden, denn die Möglichkeit, ALLES (vor allem! die vielen Regionalbände) neu auflegen (und damit vor allem verkaufen) zu können ist, vermutlich *der* Grund, warum sich Ulisses DSA 5 überhaupt antut.

    Aus der bisherigen Wiki-Produktvorschau raus lässt sich vermuten, dass die neuen Regionalbände außerdem noch (deutlich) zahlreicher werden könnten als die alten. Thorwal, Gjalsker und Nostragast waren vorher 1 Band, jetzt werden’s 2. Albernia, Kosch und Nordmarken waren vorher 1 Band, jetzt werden’s 2. Wenn’s so weiter geht, werden wir schätzungsweise 25 Regionalbände für DSA 5 bekommen.
    Ich sehe mich da auch noch nicht mitgehen, aber mal abwarten – vielleicht werden wir ja mit einer bombigen Qualität überrascht. 🙂

  2. Kann mich nur anschließen, habe vor kurzem wieder mit DSA angefangen und von damals 2 jetzt auf 4.1 umgerüstet. Kaum hat man ein paar Bände im Regal gibts die Ankündigung zu DSA 5 und man kann sich endgültig von der Hoffnung einer Neuauflage der Out of Print Bände verabschieden. Als wäre das nicht schon nervig genug, sollen es auch noch weitere Bände werden. Bald muss man DSA als Vollzeitstudium absolviert haben um mit der Hintergrundwelt konsistente Abenteuer zu bauen 🙁

Kommentare sind geschlossen.