Die Freuden des Webmasters

Ein frohes neues Jahr euch allen. Für mich beginnt dieses Jahr mit einem kleinen Ärgernis, an dem ich euch gerne teil haben lassen möchte. Auch wenn es nicht direkt mit Rollenspiel zu tun hat.

Bloggen bringt viel Freude (mir zumindest – ich hoffe ihr habt auch etwas davon). Leider macht bloggen auch ziemlich arbeit, denn auch wenn man nichts tut will der Blog gepflegt werden. Ähnlich wie im Kräutergarten des Magiers wächst auch auf den Blogsystemen ohne größeres Zutun ziemlich viel Unkraut in Form von Spam in den Kommentaren. Gerade zwischen den Jahren ist eine enorme Spamwelle über das Phönixbanner gerollt. Das Meiste davon ist leicht zu erkennender Mist, Werbung für Pillen oder Schwellkörpervergrößerungen. Plump gemacht und meist in der falschen Sprache (üblicherweise Googleenglisch). Kategorie zwei sind allgemein gehaltene Kommentare, die dann im Link des Kommentierenden auf eine gewerbliche Homepage verweisen, deren Inhalt dann auch ähnlich unseriös ist wie die plumpen Versuche Kunden zu fangen. Diese Kommentare bekomme ich fast seit dem ersten Tag. Neu in dieser Welle sind kontexuell passende Kommentare, die mir nur aufgefallen sind weil sie am falschen Beitrag hängen und ein Problem mit den Umlauten haben.

Technisch haben es alle geschafft an den eingebauten Hürden vorbei zu kommen. Auf fachlicher Ebene finde ich das als Softwareentwickler spannend und technisch faszinierend, als Blogger nervt es nur (vor allem weil ich nachts um 4 von meinem Handy über den Erhalt einer neuen Nachricht informiert werde. Hier nun einige der besseren Beiträge zu meinem Ärgernis:

Am Wege nach Myranor – Redux  Artikel, einer kurzen Ankündigung meiner Rezension des beim Rollenspiel Allmanach gewonnenen Regelwerks fand ich das hier:

Klar! ich rede hier ja von “traditionellem Rollenspiel” wie DSA – nicht von Systemen wo man als Spieler Fakten kaufen kann oder vreohr der Mf6rder nicht bekannt ist und der Fall durch spektakulf6se Ideen der Spieler erst entsteht.

Wäre das am Artikel zu Der Mythos der Familie angehängt gewesen hätte ich es wahrscheinlich ohne große Bedenken frei gegeben.

Den nachfolgenden Kommentar habe ich sogar komplett gelesen, vorenthalten möchte ich ihn euch auch nicht, nur an dem Artikel hat er absolut keine Bedeutung:

Ohne selbst irewldegnche tieferen Einblicke zu haben und deswegen rein spekulativ:DSA 5 ist sehr wahrscheinlich (auch wenn ich wetten kf6nnte, dass das erst ne4chstes oder fcberne4chstes Jahr wirklich Thema wird, so dass mich eine Ankfcndigung jetzt schon fcberraschen wfcrde ein Schattenwurf ist aber durchaus realistisch), DSA 4.2 wird es vermutlich nie geben.Ob es ein Next Next Big Thing geben wird (wobei eigentlich eher wann ), ist eine Frage, die sich mir auch seit dem Abschluss der Drachenchronik stellt. Irgendwie habe ich aber das Geffchl, dass sowas erst sinnvoll angegangen werden kann, wenn das Aufbrechen verkrusteter Strukturen abgeschlossen und sich eine neue redaktionsinterne Routine eingespielt hat, insofern denke ich nicht, dass gerade ein guter Zeitpunkt hierffcr we4re. Ich denke, der ne4chste wichtige Fixpunkt ffcr die inneraventurische Geschichte dfcrfte das Ende von Haffax sein, wo ich aber auch keine Kampagne von G7- oder DC-Format erwarte. Insofern glaube ich nicht, dass sich das hinter dem Teaser verbirgt.Ein Ende der klassischen Offline-Publikations-Struktur we4re vermutlich auch das Ende von DSA. Und auch wenn manche Schwarzseher sowas nach dem internen Redaktions-Kahlschlag der letzten Monate ffcr mf6glich halten, kann ich mir das nun wirklich nicht vorstellen. Aber ich gehe auch davon aus, dass das keine ernstgemeinte Mf6glichkeit war. Genauso unwahrscheinlich wie ein Revival ffcr VRuN also. ;o)DSA-Produkte in Farbe halte ich vereinzelt ffcr mf6glich und sinnvoll, eine generelle Umstellung dfcrfte aber ein kommerzielles Debakel werden.Eine offizielle Riesland-Beschreibung ist aus mancherlei Grfcnden durchaus nicht so unwahrscheinlich. Da hat Uli Lindner zwar letztes Jahr auf der RatCon noch mit einem ganz entschiedenen Nein! geantwortet, als es um Nachfolge-Themenboxen zu den Dunklen Zeiten mal vorsichtig angesprochen wurde, aber da Ulisses ja offensichtlich inzwischen anders denkt als Uli, kf6nnte sich natfcrlich auch hier einiges gee4ndert haben.In Wahrheit vermute ich aber hier tatse4chlich etwas ganz anderes, meinen Geheimtipp verrate ich aber noch nicht. In jedem Fall klingt die Ankfcndigung vollmundig genug, dass sie entweder konkurrenzfe4hig zu den News zu DSA The Movie sein muss oder und leider beffcrchte ich das man wird hinterher ziemlich entte4uscht sein, weil das Rad eben doch nicht neu erfunden wird.Bei der bahnbrechenden Neuheit kf6nnte es sich fcbrigens auch um etwas handeln, was gar nicht direkt mit den grodfe[n] Ereignisse[n, die] ihren Schatten voraus werfen zusammenhe4ngen muss.Viel entscheidender als die ominf6se Teaser-Ankfcndigung und deshalb viel wichtiger in der eigentlichen News ist doch aber, dass man gegenfcber den Spielern endlich Klarheit bezfcglich der zukfcnftigen internen Struktur der DSA-Redaktion schaffen kf6nnte. Da le4sst die Ankfcndigung zwar noch zu viel Interpretationsspielraum, aber man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben, dass endlich wieder eine auch ffcr audfenstehende erkennbare Ordnung in das Chaos kommt. Ich als wohlwollender Mensch lese hier zumindest eine generelle Gespre4chs- und Kle4rungsbereitschaft auch zu den strukturellen Vere4nderungen der letzten Monate heraus. Ich bin jedenfalls gespannt.

Mein absoluter Liebling ist aber dieser Beitrag – hat absolut nicht mit dieser Seite zu tun, aber ich mag den Text (Bei Youtube zum anhören, definitiv nicht meine Musik):

Ffcr alle, die mitsingen woelln:

[Kompletten Text von „Canadian, please“ hier einsetzten]

Vermutlich stammen alle sinnvolleren Beiträge aus irgendwelchen Foren. Leider kann ich nicht nachhalten wer die DSA Beiträge geschrieben hat (also das Original, nicht die Einträge in meinen Kommentaren) so dass ich die Autoren auch nicht referenzieren kann. Wer sich hier wieder findet (Google hat mich im Stich gelassen) kann gerne Kontakt mit mir aufnehmen und mich auf die Originalquelle stoßen. Ich werde nun erstmal im Bereich Antispam aufrüsten und die eingegangenen Nachrichten löschen.